1 FC Heidenheim – Erneuter Gehaltsverzicht und Kurzarbeit.

0

Es geht um die “dauerhafte Existenzsicherung” des Vereins, sagte der Vorsitzende Holger Sanwald im Vereinsbericht.

“Kurzarbeit für unsere Mitarbeiter ist leider notwendig, um die finanziellen Einbußen, die der derzeitige Sonderspielbetrieb ohne Zuschauer in den Stadien verursacht, so gut wie möglich auszugleichen.

“Ziel bleibt es, “alle der rund 400 Arbeitsplätze im FCH zu erhalten.

Wie die Mannschaft, das Trainer- und Funktionsteam, sorgen auch Vorstand und Aufsichtsrat für finanzielle Entlastung durch Geldverzicht, teilte die Fußballmannschaft der zweiten Liga am Montag mit.

Ausserdem musste fuer die Mitarbeiter in der Verwaltung, im Fan- und Ticketshop sowie in der Gebaeudeverwaltung Kurzarbeit angekuendigt werden, wie es auch im Fruehjahr der Fall war.

Heidenheim (/lsw) – Angesichts der fehlenden Einnahmen durch den anhaltenden Ausschluss von Zuschauern mussten die Profis der 1.

FC Heidenheim erneut auf Teile ihrer Gehälter verzichten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Laenderchefs hatten in der vergangenen Woche beschlossen, dass auch der Sport zumindest bis Weihnachten teilweise gesperrt bleibt und nicht auf eine rasche Lockerung der Corona-Regelung hoffen darf.

Die Profi-Ligen duerfen daher in diesem Jahr nicht mehr auf eine Rueckkehr der Zuschauer in die Stadien und Hallen hoffen.

©

Bitte teilen Sie diesen Beitrag auf Facebook mit! Teilen ist liebevoll….

Share.

Leave A Reply