Formel 1 – Haas bringt Talente aus Russland und will auch Mick Schumacher.

0

Zwei Tage nach dem Brandunfall seines Piloten Romain Grosjean in Bahrain gibt das Team Haas offiziell die Verpflichtung von Nikita Masepin bekannt.

Der Russe wechselt von der Formel 2 in die Formel 1.

Haas begrüßt ihn mit einem Video, das der Rennstall auf Facebook gepostet hat.

Auch Ross Brawn, der ehemalige Mastermind hinter den sieben Weltmeistertiteln von Michael Schumacher, kennt seinen Sohn sehr gut.

“Es war faszinierend, ihn aufwachsen zu sehen”, erinnerte sich der Sportdirektor der Formel 1 in der “Gazzetta dello Sport”.

Die letzten beiden Saisons von Mick Schumacher in der Formel 2 seien “sehr vielversprechend” gewesen.

Masepin ist immer noch der Formel-2-Rivale von Titelanwärter Mick Schumacher.

Nach übereinstimmenden Medienberichten werden die beiden 21-Jährigen in der WM-Saison wieder mit Haas zusammentreffen.

Seine Motoren kommen von Ferrari.

Mick Schumacher ist seit 2019 Mitglied der Nachwuchsakademie der Scuderia.

Dass der Name Schumacher auch eine Belastung sein kann, ist dem Briten seit langem bewusst.

“Offensichtlich steht er unter großem Druck, daran besteht kein Zweifel, aber bisher ist er gut damit umgegangen”, sagte Brawn, der glaubt, der Sohn stehe “ständig unter Beobachtung”.

“Mit einem Weltmeistervater wie Michael ist das Erbe noch schwieriger, aber ich drücke die Daumen.

“Wir wissen nicht, wie er in der Formel 1 abschneiden wird, aber er ist unglaublich reif und ausgeglichen.

Ich bin optimistisch, er hat Qualität und Kompetenz”, betonte Brawn.

Ross Brawn: “Mick hat Qualität und Kompetenz

Lesen Sie auch: Hans-Joachim Stuck gibt eine exklusive Erklärung zum Brandunfall von Romain Grosjean

Masepins Vater Dimitri bringt zwar keinen Weltmeistertitel in der Formel 1 mit nach Hause, aber als Vorsitzender und Hauptaktionär des russischen Chemiekonzerns Uralchem bringt er viel Geld mit.

Sohn Nikita ist glücklich: “Für mich geht ein Lebenstraum in Erfüllung.

“Das wäre dasselbe für Mick Schumacher.

(/hau)

Bitte teilen Sie diesen Beitrag auf Facebook mit! Teilen ist liebevoll….

Share.

Leave A Reply