Kalorienreiches Tafelgemüse – Wie viele Kalorien enthalten Avocado, Paprika & Co.

0

Im Vergleich zu anderen Nahrungsmitteln liefert Gemüse eine besonders große Menge an Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen und Spurenelementen, die der menschliche Körper täglich benötigt.

Gleichzeitig haben die meisten Gemüsesorten vergleichsweise wenig Kalorien.

Obst und Gemüse gehören auf jeden Fall zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.

Nach einer Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollten wir täglich volle fünf Portionen davon essen: Drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst.

Aber warum ist Gemüse so gesund?

Gemüse ist gesund.

Daran gibt es keinen Zweifel.

Aber welches Gemüse ist das gesündeste? Und welches hat wie viele Kalorien?

Eine Kilokalorie entspricht der Energiemenge, die benötigt wird, um einen Liter Wasser um genau ein Grad Celsius zu erhitzen.

Wie viele Kilokalorien der Körper genau benötigt, ist von Mensch zu Mensch verschieden und hängt zum Beispiel von Alter, Geschlecht und Grösse ab.

Nun haben natürlich alle Lebensmittel, ob Gemüsesuppe oder Fastfood, eine positive Kalorienzahl.

Dennoch gibt es einige Unterschiede.

Kalorien, oder genauer gesagt Kilokalorien (kcal), sind die Energiemenge, die der Körper über die Nahrung aufnimmt und dann für verschiedene Körperfunktionen verwendet.

Während zuckerarme Lebensmittel wie Gemüse den Blutzuckerspiegel langsam anheben und für ein langes Sättigungsgefühl sorgen, haben zuckerhaltige Lebensmittel wie Gebäck und Kuchen genau den gegenteiligen Effekt: Sie bewirken einen raschen Anstieg des Blutzuckerspiegels, woraufhin der Körper Insulin freisetzt.

Zuckergehalt beeinflusst das Sättigungsgefühl
Gemüse mit vielen Kalorien
Gemüse mit wenig Kalorien
Kalorientabelle Gemüse

Das macht die Menschen nicht nur schnell wieder hungrig, sondern ermöglicht es ihnen auch, langfristig größere Fettdepots zu entwickeln.

Mit Gemüse lässt sich dieser Effekt vermeiden.

Doch was sind besonders kalorienreiche Gemüsesorten? Und welche Sorten haben weniger Kalorien?

Kalorienarmes Gemüse enthält in der Regel sehr viel Wasser.

Die Gurke ist ein gutes Beispiel dafür.

Bei dieser und anderen Gemüsesorten verbraucht der Körper während der Verdauung mehr Kalorien, als er tatsächlich aufnimmt.

Andere Beispiele für kalorienarmes Gemüse sind Zucchini, Kopfsalat, rote Paprika, Karotten und Spinat.

Grundsätzlich gelten fast alle Gemüsesorten als relativ kalorienarm.

Einzig die Avocado hat mit ihren 160 kcal pro 100 Gramm eine starke Wirkung, was auf ihren hohen Fettgehalt zurückzuführen ist.

Einige Gemüsesorten liefern jedoch mehr Kalorien als andere, weil sie einen hohen Anteil an Öl oder Kohlenhydrat haben.

Dazu gehören Kartoffeln, Zuckerrüben, Süßkartoffeln und Erbsen.

Unten finden Sie eine Kalorientabelle der gängigsten Gemüse.

Die Werte beziehen sich auf 100 Gramm ungekochtes Gemüse.

Alle Zahlen können je nach Größe und Zubereitung leicht variieren.

(ch)

Verwendete Quellen:

Bitte teilen Sie diesen Beitrag auf Facebook! Teilen ist liebevoll….

Share.

Leave A Reply