Dies sind die Testsieger – die 12 besten Matratzen.

0

Ausreichender Schlaf ist sehr wichtig für die Gesundheit.

Sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht werden empfohlen, um das Immunsystem zu stärken, das Langzeitgedächtnis fit zu halten und die Konzentration und Leistungsfähigkeit zu steigern.

Voraussetzung für guten Schlaf ist aber nicht nur die Dauer, sondern auch die Schlafqualität, die man mit der richtigen und geeigneten Matratze beeinflussen kann.

Fester Stand: Laut Spendenwarentest sollte man alle acht bis zehn Jahre eine Matratze wechseln.

Doch welches sind die besten Matratzen im Vergleich Und wo sind die grössten Unterschiede? Das sind die Testsieger:

Erst im April 2020 hat die Stiftung Warentest Kaltschaummatratzen genauer unter die Lupe genommen, die meist die Größe 90×200 haben.

Untersucht wurden Qualitäten wie Nachhaltigkeit und Liegeeigenschaften.

Neben der 7-Zonen-Kaltschaummatratze Meradiso von Lidl war auch die 7-Zonen-Kaltschaummatratze MFO VitaSan der Testsieger.

Die MFO VitaSan-Schaumstoffmatratze kann je nach individuellen Anforderungen in den Härtegraden 2 bis 4 gewählt werden.

Kaltschaummatratzen zeichnen sich durch eine sehr hohe Elastizität aus, was die Matratzen ideal für übergewichtige Menschen macht.

Aufgrund des druckentlastenden Materials wirken Matratzen aus Kaltschaum, aber auch aus Naturlatex oder Gel, wie orthopädische Matratzen für Menschen mit Rückenschmerzen.

Darüber hinaus haben sie eine lange Lebensdauer, sind pflegeleicht und auch für Allergiker sehr gut geeignet.

Die Matratze EMMA One, die 2019 zu den Testsiegern der Stiftung Warentest gehörte, ist nach wie vor eine gute Wahl – nicht nur wegen ihres günstigen Preises.

Die 7-Zonen-Matratze aus Viscoschaum ist besonders atmungsaktiv und für jeden Schläfertyp – ob Seitenschläfer, Bauch- oder Rückenschläfer – geeignet.

Auch die 7-Zonen-Kaltschaummatratze Badenia Bed Comfort Irisette Lotus wurde von der Stiftung Warentest 2020 ausgezeichnet.

Sie ist in verschiedenen Grössen von 80×200 bis 200×200 erhältlich und hat insbesondere in den Unterkategorien Umwelt und Gesundheit sehr gut abgeschnitten.

Denn auch bei hohem Gewicht und Schweiß hält die Matratze stand und zeigt langfristig keinerlei Materialverschleiß.

Wer übergewichtig ist, ist gut beraten, die Matratze mit Härtegrad 4 auszuprobieren.

Und auch beim Online-Kauf einer Matratze faltet sich ein Probeliegen zusammen – in diesem Fall für 120 Tage.

Auch die Matratze aus Kaltschaum verspricht durch den abnehmbaren Bezug eine lange Lebensdauer.

Aufgrund ihrer guten Elastizität ist sie auch für Menschen mit Rückenproblemen geeignet.

Kaltschaum-Matratzen
Federkernmatratzen
Matratzen aus Naturfasern
Die richtige Matratze für Kinder

Aufgrund ihrer Dichte sind Schaumstoffmatratzen besonders für Menschen geeignet, die nachts schneller frieren.

Federkernmatratzen hingegen sorgen für mehr Luftzirkulation im Inneren der Matratze und sind daher vor allem für Menschen geeignet, die nachts zum Schwitzen neigen.

Der Federkern lässt die Feuchtigkeit besser aus der Matratze entweichen als eine Kaltschaummatratze.

Dadurch wird auch das Risiko von Schimmelbildung durch nächtliches Schwitzen bei Matratzen mit Federkern minimiert.

Ebenfalls empfehlenswert: die atmungsaktive Taschenfederkernmatratze von Schlaraffia.

Diese Wendematratze mit Härtegrad H2 bietet eine härtere Seite und eine weichere Seite, je nachdem, welche Liegeposition Sie bevorzugen.

Die Matratze mit Taschenfederkern “1000 Pur” von Breckle punktet mit noch mehr Federn.

So verfügt die Matratze mit der Größe 100×200 über stolze 1000 Federn sowie ein Klimaband für zusätzliche Belüftung und Feuchtigkeitsausgleich.

Einer der Testsieger im Jahr 2019 ist die bei tchibo erhältliche 7-Zonen-Tonneau-Bezugfederkernmatratze Badenia.

Hier überzeugt nicht nur der günstige Preis, sondern auch das sehr gute Belüftungssystem mit insgesamt 260 Federn im Kern der 90×200 Matratze.

Durch den abnehmbaren und waschbaren Bezug ist das Produkt zudem sehr strapazierfähig und pflegeleicht.

Mit einer Füllung aus Kokosfaser und Naturlatex bietet die BASIC-Matratze in den Größen 90×200, 100×200 und 140×200 ein mittleres bis festes Liegegefühl, insbesondere für Schläfer in Rücken- und Bauchlage.

Die nachhaltige Matratze wird ressourcenschonend in Deutschland produziert und ist auch für Allergiker bestens geeignet.

Die Matratze ist leicht zu reinigen, da der Bezug waschbar ist.

Hessnatur bietet auch Matratzenbezüge aus reiner Bio-Baumwolle an, die für eine längere Haltbarkeit der Matratze sorgen.

Immer mehr Menschen schätzen die gesundheitlichen Vorteile von Produkten aus natürlichen Materialien.

Das gilt auch beim Kauf von Naturmatratzen.

Diese bestehen aus schadstoffgeprüften Materialien wie Kokosnuss, Baumwolle und Schurwolle, Leinen, Rosshaar oder Naturlatex.

Hier verzichten wir bewusst auf erdölbasierte Materialien wie Memory-Schaum oder synthetischen Latex, um einen nachhaltigen und bewussten Beitrag zur Umwelt zu gewährleisten.

Share.

Leave A Reply