Der Krankheitsurlaub für Kinder kann auch online per Video durchgeführt werden.

0

Dies ist in Deutschland bereits in vielen Praxen möglich.

Rund 1.

500 bieten allein auf der App “Kinder- und Jugendarzt” Sprechstunden per Video an, über deren Betreiber Sie auf Anfrage informiert werden.

Patienten können die App kostenlos nutzen, während Ärzte Gebühren zahlen.

Eltern können auch per Video-Sprechstunde eine Krankmeldung für Kinder erhalten, die für den Arbeitgeber ausgestellt wird.

Allerdings muss der Kinderarzt diese Dienstleistung anbieten.

Letztlich liege es aber immer im Ermessen des Arztes, ob er das Kind per Video in die Krankheitsfalle schickt oder ob das Kind zu einer Untersuchung in die Praxis kommen muss, erklärt Kinderarzt Ronny Jung vom BVKJ-Vorstand: “Der Eindruck per Video ist nicht der gleiche wie in der Praxis – aber in manchen Situationen kann es machbar und sinnvoll sein.

Zur Klassifikation: Im Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) sind etwa 4.

000 Praxen organisiert.

Nach Angaben des Verbandes sind bundesweit etwa 90 Prozent der niedergelassenen Kinderärzte Mitglied.

Als eine “außerordentliche Bereicherung” sieht Jung die Video-Sprechstunde, weil Eltern und Jugendliche schnell und einfach beraten werden können.

Vor allem einfache Fragen, zum Beispiel zu den Trinkgewohnheiten des Kindes oder zur richtigen Einnahme von Medikamenten, könnten meist ohne persönliche Vorstellung schnell beantwortet werden.

Für Diagnosen ist der direkte Kontakt jedoch oft noch unerlässlich.

In Jungs Praxis in Roth (Bayern) wird das digitale Angebot gut angenommen: “Wir machen das zweimal täglich für jeweils eine Stunde.

Kinderarzt entscheidet
Offene Abrechnungsfragen geklärt

Bei der krankheitsbedingten Beurlaubung von Kindern gab es jedoch zunächst noch Klärungsbedarf zwischen Vertragsärzten und Krankenkassen in Abrechnungsfragen.

Nach Angaben der Kassenaerztlichen Bundesvereinigung sind diese inzwischen geklaert.

Das ärztliche Attest über die Erkrankung des Kindes für den Arbeitgeber kommt nach der Video-Sprechstunde dann ebenfalls mit der Briefpost an die Eltern.

Voraussetzung für die Video-Krankheitsfrist für Kinder ist ein entsprechender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken, wonach Arbeitnehmer zunächst bis zu sieben Kalendertage per Video krankgeschrieben werden können.

Dieser Beschluss wurde am 7.

Oktober in Kraft getreten.

Die Entscheidung zur Video-Krankheitsfreistellung wurde unabhängig von der Koronapandemie getroffen und ist unbefristet gültig.

Anders verhält es sich bei der telefonischen Krankschreibung, die vorübergehend bis Ende des Jahres möglich ist – übrigens auch für Kinder.

©

Bitte teilen Sie diesen Beitrag auf Facebook mit! Teilen ist liebevoll….

Share.

Leave A Reply