Einach und lecker – Raclette-Rezept mit Zwiebelfleisch und Mascarpone.

0

Lesen Sie auch: Mit diesen Tipps können Sie Sodbrennen und Blähungen vermeiden

Jetzt wird es heiß, denn heute kochen wir am Tisch.

Raclette erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit.

Aber es muss nicht immer in den kleinen Pfannen enden.

Food-Bloggerin Doreen Hassek verrät eines ihrer Lieblingsrezepte, das auf der nächsten Raclette-Party für Abwechslung sorgen wird.

Es ist ein Klassiker für Weihnachten und Silvester: Das Raclette.

Food-Bloggerin Doreen Hassek verrät ihr Lieblingsrezept für die kleinen Pfannen.

2.

Die Petersilie fein hacken.

Dann den Mascarpone mit dem Senf und dem Apfelsaft glatt rühren.

Fügen Sie den geriebenen Käse und die gehackte Petersilie hinzu und würzen Sie mit Salz und Pfeffer.

1.

Die Zwiebeln und die Möhren schälen.

Die Zwiebeln in schmale Scheiben und die Karotte in kleine Stücke schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, beides mit Kümmel zugeben und bei niedriger Temperatur unter Rühren zehn Minuten anbraten.

Etwas Salz hinzufügen.

Zutaten für 4 Personen:
Zubereitung:
Reste: Einfache Rezepte aus Resten

3.

Das Fleisch in schmale Streifen schneiden und mit der gekühlten Zwiebel-Möhren-Mischung vermischen.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Anschliessend die Raclette-Maschine vorheizen.

Weitere Rezepte unter: www.

dekoreenberlin.

blogspot.

com/ (spo/)

4.

Einen Teil des Zwiebelfleisches in eine Pfanne geben und fünf Minuten kochen lassen.

Dann etwas von dem Käsemascarpone hinzufügen und weitere fünf Minuten goldbraun backen.

Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln oder geröstetes Brot.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag auf Facebook mit! Teilen ist liebevoll….

Share.

Leave A Reply