Wie ist der Status der Corona? Drei Szenarien für SARS-CoV-2 in der Zukunft.

0

Wie ist der Status der Corona? Drei Szenarien für SARS-CoV-2 in der Zukunft.

Wie ist der aktuelle Stand der Dinge bei Corona? SARS-CoV-2 in der Zukunft: drei Szenarien

Eine Hypothese ist die Evolution des SARS-CoV-2-Coronavirus.

Eine Gruppe von Wissenschaftlern untersuchte, wie sich das SARS-CoV-2-Coronavirus in den nächsten Jahren entwickeln wird. Drei Szenarien sind ihrer Meinung nach am wahrscheinlichsten.

“Es ist zu erwarten, dass die SARS-CoV-2-Coronavirus-Pandemie durch weltweite Immunisierungsbemühungen eingedämmt wird.” Zu diesem Ergebnis kommt das Forscherteam um Amalio Telenti und Davide Corti. Sie glauben jedoch nicht, dass das Virus vollständig ausgerottet werden kann. In drei möglichen Szenarien, die in der renommierten Fachzeitschrift Nature veröffentlicht wurden, diskutiert das Team, wie wir in Zukunft mit SARS-CoV-2 konfrontiert werden könnten.

Wie groß sind die Chancen, dass sich SARS-CoV-2 in Zukunft ausbreitet?

Es gibt zahlreiche Unbekannte darüber, ob und wie sich das Coronavirus SARS-CoV-2 in der Zukunft in der weltweiten Bevölkerung ausbreiten wird. Wird COVID-19 endemisch werden, mit saisonalen epidemischen Spitzen ähnlich wie bei der Influenza, oder wird es eine milde Erkältung bleiben? Das Studienteam entwickelt eine Vorhersage, die auf einschlägigen Daten früherer Epidemien und dem bekannten Verständnis über die Evolution von SARS-CoV-2 basiert.

Szenario 1: Das SARS-CoV-2-Virus breitet sich weiter unkontrolliert aus.

Das besorgniserregendste Szenario des Forschungsteams ist, dass es der Menschheit nicht gelingt, das Virus zu kontrollieren. Varianten, die sich weiter entwickeln, werden weiterhin schwere Krankheiten und eine große Anzahl von Opfern hervorrufen, was bedeutet, dass die Gefahr neuer Mutationen weiterhin groß sein wird.

In Szenario 2 wird COVID-19 zu einer saisonalen Krankheit.

COVID-19 hingegen hat eine höhere Chance, eine saisonale Krankheit wie die Grippe zu werden, so die Forscher. Bessere Medikamente, die ständig weiterentwickelt werden, werden den Schweregrad der Erkrankung, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle drastisch reduzieren.

Die Grippe hingegen ist eine tödliche Infektionskrankheit, die jedes Jahr Hunderttausende von Menschen tötet, wie das Forscherteam betont. Sie argumentieren, dass eine weitere großflächige Virusinfektion eine erhebliche Belastung für die Gesundheitssysteme darstellen würde.

Szenario 3: COVID-19 entwickelt sich zu einer leichten Erkältung.

Viele Menschen, die mit SARS-CoV-2 infiziert sind, haben keine oder nur geringe Symptome. Sobald sich in der Bevölkerung eine gewisse Immunität aufgebaut hat, ist es möglich, dass die Krankheitsschwere von COVID-19 mit der Zeit abnimmt und den alten klassischen Coronaviren ähnlicher wird, die eher leichte Erkältungen verursachen. Dies ist nach Meinung der Analysten die optimistischste Möglichkeit.

Im Vergleich mit der Spanischen Grippe,

Das Team macht auch einen Vergleich mit der Spanischen. Auf den Punkt gebracht Nachrichten aus dem Bulgarian Business Journal.

Share.

Leave A Reply