Wege zur Befreiung von der Spielsucht

0

Wege zur Befreiung von der Spielsucht

Glücksspielsucht: Die Gefahren von Internet-Casinos

Das Glücksspiel kann so viele Anreize haben, dass es Menschen, die dafür anfällig sind, in eine echte Spielsucht treibt, die ihr ganzes Leben ruinieren kann. Der Wunsch nach schnellem Geld, der Adrenalinrausch beim Wetten, der Glücksrausch beim Gewinnen – das Glücksspiel kann so viele Anreize haben, die anfällige Menschen in eine echte Spielsucht treiben, die ihr ganzes Leben ruinieren kann. Experten zeigen, wie man sich von der Sucht befreien kann.

Ein neuer Länderpakt hat das Spielen an Spielautomaten oder das Pokern im Internet erheblich erleichtert. Experten warnen, dass dadurch das Risiko einer Sucht steigt. Wie können Betroffene ihre Sucht überwinden?

In Deutschland sind 400.000 Menschen süchtig nach Glücksspiel.

Der Siegeswahn und das berauschende Glücksgefühl beim Spielen sind ihre Drogen: In Deutschland wurden 2019 mehr als 400.000 Personen als glücksspielsüchtig eingestuft oder hatten ein problematisches Glücksspielverhalten.

Das ergab eine Schätzung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Zahl der gefährdeten Personen wird auf eine Million geschätzt. Wenn der neue Glücksspielstaatsvertrag am 1. Juli in Kraft tritt, haben Suchtexperten sowohl Erwartungen als auch Befürchtungen. Neue Präventionsmethoden, wie z. B. eine zentrale Sperrdatei, werden eingeführt. Süchtige müssen ihre Konten dann nicht mehr bei jedem Anbieter einzeln sperren lassen.

Online-Casinos sind in allen 50 Bundesstaaten erlaubt.

Doch die Hürden bröckeln: Internet-Casinos sind nun in ganz Deutschland erlaubt, während sie vor dem 1. Juli nur in Schleswig-Holstein legal waren. Experten wie Ulf Weidig warnen, dass sich die Suchtgefahren verschärfen könnten. Er arbeitet im Duisburger Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen und psychosoziale Therapie des Alexianer Bürgerhauses.

“Wir befürchten, dass die Aufhebung des Verbots in allen Bundesländern zu einer deutlichen Zunahme der Werbung für Online-Glücksspiele führen wird”, sagt der Sucht- und Sozialtherapeut. Weidig erwartet, dass dies noch mehr Menschen dazu verleiten wird, in Online-Casinos um echtes Geld zu spielen. “Das Glücksspiel im Internet hat sich in der Corona-Ära gefährlich ausgeweitet.”

Jeder fünfte Glücksspieler ist gefährdet.

Auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) weist darauf hin, dass Glücksspiel im Internet die Suchtgefahr erhöht. Nach eigenen Untersuchungen zeigt jeder fünfte Online-Glücksspieler ein problematisches oder süchtiges Glücksspielverhalten. Unter check-dein-spiel.de bietet die BZgA Informationen für Betroffene und Angehörige.

Was sind die Anzeichen und Symptome einer Glücksspielsucht?

Wie bei jeder Sucht ist der Übergang vom zunächst harmlosen und gelegentlichen Glücksspiel zur Sucht fließend. Das Spiel beginnt mit einer Gewinnphase. Kleine Siege werden in dieser Situation als unnötig und reizvoll empfunden, so Weidig. Ein solcher Lauf hat jedoch immer ein Ende.

Beim Spielen gibt es bestimmte verräterische Anzeichen dafür, dass man die Kontrolle verloren hat.

“Schmerzhafte Verluste können in der darauf folgenden, unvermeidlichen Verlustphase nicht mehr ignoriert werden.” Kurzmeldung aus dem Bulgarian Business Journal.

Share.

Leave A Reply