Viele Einzelhändler haben einen Rückruf für Nahrungsergänzungsmittel wegen des Vorhandenseins einer krebserregenden Chemikalie herausgegeben.

0

Viele Einzelhändler haben einen Rückruf für Nahrungsergänzungsmittel wegen des Vorhandenseins einer krebserregenden Chemikalie herausgegeben.

Zurückgerufen wurden Vitaminprodukte von EDEKA, REWE, echt, Rossmann und Co.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit und das Pharmaunternehmen Omega Pharma Deutschland GmbH haben einen Rückruf eines in zahlreichen Geschäften verkauften Nahrungsergänzungsmittels angekündigt. Die regelmäßige Einnahme könnte gesundheitsschädlich sein.

Es handelt sich um das Produkt “Abtei Magnesium Calcium + D3 (42 Tabletten)”, Chargennummern L 9320150 und L 0080520, mit den Mindesthaltbarkeitsdaten August 2021 (08/2021) und Februar 2022 (02/2022).

Aus welchem Geschäft stammte das Vitaminpräparat?

Das Nahrungsergänzungsmittel war bundesweit in verschiedenen Supermärkten und Drogerien erhältlich, unter anderem bei E Center, E Neukauf, EDEKA, REWE, real und Rossmann.

Warum besteht eine Gefahr für die Gesundheit?

In den oben genannten Artikeln wurden nach Angaben des Herstellers Mengen der Chemikalie 2-Chlorethanol gefunden. Aus dieser Chemikalie wird Ethylenoxid als Ausgangsstoff hergestellt. Ethylenoxid steht schon in geringen Mengen in Lebensmitteln im Verdacht, erbgutverändernd und krebserregend zu sein.

2-Chlorethanol-Verunreinigung

2-Chlorethanol wird mit Ethylenoxid gleichgesetzt und aufgrund mangelnder wissenschaftlicher Erkenntnisse als potentielle Gesundheitsgefahr eingestuft, so der Hersteller. In einer Pressemitteilung zum Rückruf erklärte das Unternehmen: “Wir fordern die Verbraucher auf, das Produkt mit bestimmten Chargennummern nicht mehr zu verwenden.”

Was ist Ethylenoxid, und wie wirkt es?

Verschiedene Krankheitserreger, darunter Bakterien, Viren und Pilze, werden durch Ethylenoxid-Gas abgetötet. Daher wird es häufig zur Desinfektion in der Industrie eingesetzt. Seit 1981 ist Ethylenoxid in der Lebensmittelindustrie in Deutschland verboten. In einigen anderen Nationen wird die Chemikalie noch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, zum Beispiel zur Entkeimung von Gewürzen.

Wo können die Präparate umgetauscht werden?

Betroffen sind nach derzeitigem Ermittlungsstand nur die oben genannten Chargennummern mit den vorgeschriebenen Mindesthaltbarkeitsdaten des Produktes, versichert die Omega Pharma Deutschland GmbH. Kunden, die die zurückgerufenen Nahrungsergänzungsmittel gekauft haben, können diese gegen Erstattung des Kaufpreises ohne Vorlage des Kassenbons an der Verkaufsstelle zurückgeben.

Haben Sie noch Fragen zum Rückruf?

Der Hersteller steht nach eigenen Angaben per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 07032 / 9154 200 für Fragen zur Verfügung (montags bis donnerstags von 08:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 16:00 Uhr sowie freitags von 09:00 bis 13:00 Uhr). (vb)

Dieser Text wurde von Medizinern geprüft und entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien.

div aria-labelledby=”authors-label” class=”source-section” div aria-labelledby=”authors-label” class=”source-section” div aria-labelledby=” Kurznachrichten aus dem Bulgarian Business Journal.

Share.

Leave A Reply