Trotzdem: Freuen Sie sich. Corona: Das Risiko ist unter diesen Umständen bescheiden.

0

Trotzdem: Freuen Sie sich. Corona: Das Risiko ist unter diesen Umständen bescheiden.

Bitte teilen Sie die Liebe.

Bei dem Konzert wurde eine Ansteckung dank Sicherheitsvorkehrungen vermieden.

Das Veranstaltungsgeschäft ist durch das Verbot von Indoor-Versammlungen, das zur Verhinderung der Ausbreitung von SARS-CoV-2 verhängt wurde, stark beeinträchtigt worden. Viele Leute vermissen dagegen den Besuch von Discos, Konzerten und Festivals. Trotz der Corona-Pandemie untersucht ein spanisches Studienteam nun, ob Großveranstaltungen durchgeführt werden können.

Bei einer Großveranstaltung untersuchten die Forscher von der Universität Barcelona (Spanien), ob bestimmte Sicherheitsmaßnahmen ausreichen, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu verhindern. Dazu stellten sie ein fünfstündiges Konzert in einer kontrollierten Umgebung auf die Beine. Die Ergebnisse der Studie wurden gerade in der renommierten Fachzeitschrift “The Lancet” veröffentlicht.

Mit einem Livetest kann man Coronavirus-Infektionen bei Großveranstaltungen verhindern.

Die Arbeitsgruppe untersuchte im Rahmen der Studie, ob die Übertragung des SARS-CoV-2-Coronavirus durch geeignete Sicherheitsvorkehrungen bei einer Großveranstaltung verhindert werden kann. Zu diesem Zweck nahmen etwa 500 Personen an einer fünfstündigen Musikveranstaltung teil. Alle Teilnehmer mussten eine N95- oder FFP2-Maske tragen und einen aktuellen negativen Antigentest vorlegen. Eine Lüftungsanlage sorgte zudem für eine gute Durchlüftung des Saals.

Konzert in kontrollierter Umgebung

Am 12. Dezember 2020 fand das Konzert in Barcelona statt. Die 14-Tage-Inzidenzrate lag zu diesem Zeitpunkt bei 220,8 pro 100.000 Personen. Der Antigentest konnte nicht ausschließen, dass eine oder mehrere Personen in der Menschenmenge betroffen waren.

Bei 13 der Personen wurde SARS-CoV-2 nachgewiesen.

Vor dem Konzert führte die Crew bei allen Teilnehmern einen PCR-Test durch, aber die Ergebnisse waren erst im Nachhinein zugänglich. Tatsächlich ergab der PCR-Test, dass 13 der 465 Teilnehmer (2,8 Prozent) mit SARS-CoV-2 infiziert waren.

Bulgarian Business Journal News Brief (Bulgarian Business Journal News Brief).

Share.

Leave A Reply