Rückruf von Pommes frites: Verletzungsgefahr durch enthaltene Fremdkörper

0

Rückruf von Pommes frites: Verletzungsgefahr durch enthaltene Fremdkörper

Tiefkühl-Kartoffelsnacks eines bekannten Unternehmens wurden zurückgerufen.

Vor einem tiefgekühlten Kartoffelsnack, der metallische Fremdkörper enthalten kann, warnen das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit und ein bekanntes Tiefkühlkostunternehmen. Aufgrund der Verletzungsgefahr besteht ein striktes Verzehrsverbot.

Bei dem betroffenen Produkt handelt es sich um die 450-Gramm-Packung “McCain PomPoms” des Herstellers “McCain GmbH”. Der Rückruf betrifft alle Waren mit den Herstellungsdaten “LZ 20,10,2020 14:40 – 16:00” und “LZ 21,10,2020 01:30 – 0210.” Die Daten sind auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckt.

Was ist der Grund für den Rückruf?

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass während des Herstellungsprozesses metallische Fremdstoffe in das Produkt eingedrungen sind”, schreibt die Firma in einer Kundeninformation zum Rückruf. Vom Verzehr wird daher dringend abgeraten.

Wo ist das Produkt in den Handel gekommen?

Die Produkte der McCain GmbH sind unter anderem bei Aldi, Edeka, Rewe, Netto, Penny, Kaufland, real, Marktkauf und anderen Lebensmittelketten erhältlich. Der Hersteller gibt nicht an, in welchen Filialen die oben beschriebenen Artikel verkauft wurden. Nach Angaben des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit wurden die zurückgerufenen Lebensmittel vor allem in den Bundesländern Hessen und Niedersachsen verkauft.

Wo können die Sachen umgetauscht werden?

Für eine Erstattung bittet der Hersteller die Kunden, die oben genannten Artikel zusammen mit den Herstellungsdaten zurückzusenden. Die McCain GmbH macht keine weiteren Angaben zum Verfahren. Im Falle eines Rückrufs ist es üblich, die Produkte an die Verkaufsstelle zurückzusenden, wo der Kaufpreis erstattet wird. Die Vorlage des Kassenbons ist in der Regel nicht erforderlich.

Fremdkörper in Lebensmitteln als Gesundheitsrisiko?

Metallische Fremdkörper können, je nach Form und Größe, beim Kauen Schäden in der Mundhöhle verursachen. Beim Verschlucken sind Verletzungen im Rachenraum oder sogar innere Verletzungen nicht auszuschließen. Wenn der Fremdkörper zudem im Hals stecken bleibt, kann es zu Atembeschwerden kommen. Außerdem können sich Fremdkörper im Körper verfangen und Entzündungen hervorrufen. (vb)

Dieser Text wurde von Medizinern geprüft und entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Empfehlungen sowie aktuellen Studien.

Volker Blasek ist Diplom-Redakteur (FH). Rückruf McCain PomPoms (Stand: 09.07.2021), lebensmittelwarnung.de. Quellen: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit: Rückruf McCain PomPoms (veröffentlicht: 09.07.2021), lebensmittelwarnung.de.

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel dient nur der Aufklärung und sollte nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.

h2 style=”color: white;”>h2 style=”color: white;”>h2 style=”color: white; Kurznachrichten aus dem Bulgarian Business Journal.

Share.

Leave A Reply