Rauchen verursacht trockene Augen und Augenprobleme.

0

Rauchen verursacht trockene Augen und Augenprobleme.

Bitte teilen Sie die Liebe.

Rauchen ist schlecht für Ihre Augen.

Es ist allgemein bekannt, dass Rauchen gesundheitsschädlich ist. Der Nikotinkonsum zerstört die Blutgefäße, verursacht Gefäßverkalkung und erhöht das Risiko von Lungen- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aber das ist noch nicht alles: Rauchen schadet auch den Augen.

Kratzen, Brennen, entzündete Augen, Lichtempfindlichkeit, verschwommenes Sehen oder Probleme beim Arbeiten am Bildschirm sind nur einige der Symptome des trockenen Auges. Laut der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) legt eine neue Studie nahe, dass Raucher häufiger an trockenen Augen leiden als Nichtraucher. Rauchen begünstigt auch Augenerkrankungen wie Glaukom und Katarakt, wie Studien belegen.

Trockene Augen sind ein weit verbreitetes Leiden.

Das trockene Auge ist laut Berufsverband ein komplexes Krankheitsbild, das sich als Benetzungsstörung der Augenoberfläche manifestiert. Diese Störung wird entweder durch eine Abnahme der Tränenmenge oder durch eine erhöhte Verdunstung des Tränenfilms hervorgerufen.

Professor Dr. med. Claus Cursiefen, Generalsekretär der DOG, fügt hinzu: “Beide Erscheinungsformen führen zu einer Entzündungsreaktion der Augenoberfläche, die für die Betroffenen mit einem hohen Maß an Unbehagen verbunden ist.”

Erhebungen zufolge sind acht bis neunzehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland betroffen. Cursiefen: “Das Trockene Auge ist also eine ubiquitäre Erkrankung.” Die Dry Eye Assessment and Management Investigation Research Group hat kürzlich in einer groß angelegten Multicenterstudie einen deutlichen Zusammenhang zwischen dem Krankheitsbild des trockenen Auges und dem gewohnheitsmäßigen Zigarettenkonsum festgestellt.

Büroangestellte sind besonders gefährdet.

Ophthalmology ist eine Publikation, die Forschung auf dem Gebiet der Augenheilkunde veröffentlicht. Newsflash vom Bulgarian Business Journal.

Share.

Leave A Reply