Neue Ultraschalltherapie bei chronischem Tremor – ein Durchbruch in der Tremorbehandlung

0

Neue Ultraschalltherapie bei chronischem Tremor – ein Durchbruch in der Tremorbehandlung

Beidseitige gezielte Ultraschalltherapie bei Tremor

Eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen ist der chronische Tremor. Tremor hat einen erheblichen Einfluss auf die Lebensqualität der Betroffenen. Die Ursachen des Tremors sind noch immer nicht vollständig geklärt. In den meisten Fällen reichen Medikamente allein nicht aus, um den Tremor zu kontrollieren. Ein Schweizer Studienteam hat eine neue Ultraschalltherapie entwickelt, mit der der Tremor “sehr sicher, effizient und lang anhaltend behandelt werden kann”, so die Forscher.

Fokussierter Ultraschall, der beidseitig angewendet wird, ist laut den Forschern des Universitätsspitals Zürich wirksam bei der Behandlung von chronischem Tremor. Bislang wurde fokussierter Ultraschall nur einseitig eingesetzt. In der aktuellen Studie wurde weltweit zum ersten Mal eine bilaterale Behandlung durchgeführt. Das Ergebnis wird vom Forscherteam als “Meilenstein in der Tremorbehandlung” bezeichnet. Die Ergebnisse wurden kürzlich im Journal of Neurology, Neurosurgery, and Psychiatry veröffentlicht.”

Für die fokussierte Sonographie ist nur eine Körperseite zugelassen.

Am Universitätsspital Zürich wird die Methode des fokussierten Ultraschalls bereits seit vielen Jahren eingesetzt. Laut Neurochirurg Dr. med. Lennart Stieglitz “ist die Technik nur für die Behandlung einer Körperseite erforscht und zugelassen.” Mit der einseitigen Behandlung wurden bereits gute Therapieerfolge erzielt. Im Rahmen der Studie hat das Forscherteam nun erste Erfahrungen mit der beidseitigen Anwendung gesammelt. “Die Ergebnisse geben Hoffnung für die Betroffenen”, so das Team.

Signifikante Verbesserung nach zweiter Behandlung

Fünf Männer und vier Frauen mit essentiellem Tremor erhielten am Universitätsspital Zürich die experimentelle Therapie mit fokussiertem Ultraschall beidseitig. Zwischen den Behandlungen der beiden Körperhälften lag ein Abstand von 18 bis 24 Monaten. Die Wirkung auf den Tremor wurde mit der sogenannten Clinical Rating Scale for Tremor (CRST) gemessen, einer standardisierten Skala zur Beurteilung des Tremors bei Tremorerkrankungen. Alle Teilnehmer zeigten nach der ersten Behandlung die erwartete Reduktion des Tremors – aber die Behandlung der zweiten Seite brachte weitere signifikante Verbesserungen.

Nebenwirkungen des fokussierten Ultraschalls

Die Probanden zeigten bei der bilateralen Behandlung die gleichen Nebenwirkungen, die auch bei der unilateralen Therapie zu erwarten sind…

. Bulgarian Business Journal News Brief.

Share.

Leave A Reply