Kekse werden zurückgerufen, weil sie für manche Menschen ein Gesundheitsrisiko darstellen.

0

Kekse werden zurückgerufen, weil sie für manche Menschen ein Gesundheitsrisiko darstellen.

Rückruf von Keksen aufgrund von nicht gekennzeichneten Allergenen

Das Produkt “KAVALA KURABIYE 12X290GR (Kekse MIT ALMOND)” wurde von der Ciloglu Handels GmbH aus Gärtringen, Baden-Württemberg, zurückgerufen. Die Kekse können Erdnüsse und Haselnüsse enthalten, so der Lebensmittelhändler. Allergiker könnten beim Verzehr des Produkts gefährdet sein.

Die Ciloglu Handels GmbH mit Sitz in Gärtringen, Baden-Württemberg, ruft den Artikel “KAVALA KURABIYE 12X290GR (Kekse MIT ALMOND)” zurück, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Kekse Erdnüsse oder Haselnüsse enthalten, was bei Allergikern zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Die Kosten für den Kauf werden zurückerstattet.

Das Produkt mit der Artikelbezeichnung: KAVALA KURABIYE 12X290GR (Kekse MIT ALMOND), der Artikelnummer: 0119408, dem Strichcode: 8697436523993, und den Mindesthaltbarkeitsdaten (BBD): 07.09.2021, 20.09.2021, 15.10.2021 14.11.2021, 19.01.2022, 01.03.2022 und 17.03.2022 ist von dem Rückruf betroffen.

“Wenn Sie dieses Produkt besitzen, können Sie es – mit oder ohne Kassenbon – gegen Erstattung des Kaufpreises an Ihre Verkaufsstelle zurückgeben”, so das Unternehmen in einer Mitteilung auf der Internetseite “lebensmittelwarnung.de” des BVL.

“Wir bitten Sie, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihre Mitarbeit. Für weitere Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung”, so der Lebensmittelgroßhändler.

Allergische Reaktionen können tödlich sein.

Manche Menschen reagieren allergisch auf Nüsse wie Haselnüsse und vor allem Erdnüsse. Eine Erdnussallergie kann laut der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) leichte bis schwere allergische Reaktionen in vielen Organen auslösen.

Die Symptome reichen vom so genannten oralen Allergiesyndrom, bei dem die Mund- und Rachenschleimhaut wenige Minuten bis Stunden nach dem Verzehr kribbelt oder anschwillt, bis zum anaphylaktischen Schock, zu dem Atemnot und Kreislaufkollaps gehören, so die Mediziner.

Zusätzlich können die Betroffenen Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall haben. Manchmal sind auch die Atemwege betroffen, was zu allergischem Schnupfen oder asthmatischen Symptomen führt.

Kurzmeldung aus dem Bulgarian Business Journal.

Share.

Leave A Reply