Die gesündeste Diabetes-Diät

0

Die gesündeste Diabetes-Diät

Für Diabetiker ist die optimale Ernährung eine, die eine Vielzahl von Obst und Gemüse enthält.

Wenn es um Diabetes geht, ist die richtige Ernährung häufig der Schlüssel, um die Krankheit unter Kontrolle zu halten. Die Einnahme von Medikamenten kann durch eine gesunde Ernährung oft vermieden oder zumindest verringert werden. Zwei Ernährungsexperten beschreiben, worauf man bei einer Diät achten sollte, wenn man Diabetes hat.

Tegan Bissell arbeitet als Ernährungsberaterin an der Cleveland Clinic (USA). Die Ernährungsspezialistin und die Diabetesberaterin Megan Asterino-McGeean geben in einem aktuellen Beitrag der Klinik Empfehlungen, wie man sich richtig ernährt, wenn man Diabetes hat.

Diabetes ist keine Diät, sondern eine Lebensweise.

“Eine Diabetes-Diät sollte Lebensmittel enthalten, die Sie genießen und die zu Ihrem Lebensstil passen”, sagt Bissell. “Die optimale Diabetiker-Diät ist überhaupt keine Diät”, ergänzt Asterino-McGeean. Es ist eher eine Lebensweise, behauptet sie.

Ihr zufolge sollte der Zweck einer Diabetes-Diät darin bestehen, die Blutzuckerkontrolle zu verbessern und das Risiko von Komplikationen zu senken. “Die Mahlzeitenplanung und der Verzehr von ausgewogenen, richtig portionierten Snacks und Mahlzeiten sollten im Mittelpunkt einer optimalen Diabetes-Diät stehen”, sagt Asterino-McGeean.

Wann sollte eine Diabetiker-Diät durchgeführt werden?

Menschen, die eine Änderung ihrer Ernährung in Erwägung ziehen sollten, sind laut Fachleuten Personen, die:

Menschen mit Diabetes, die einen hohen Blutzuckerspiegel haben, Menschen mit Diabetes oder Prädiabetes, Menschen mit metabolischem Syndrom und Menschen, die übergewichtig sind.

Diätetische Anpassungen sind besonders wichtig für Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes, nach ihm, weil sie eine höhere Chance haben, Typ-2-Diabetes später im Leben zu bekommen.

Diabetes und magere Proteine

Mageres Eiweiß wie Huhn, Eier, Fisch, fettarme Milchprodukte und Truthahn gehören laut Ernährungswissenschaftler Bissell zu den besten Lebensmitteln bei Diabetes. Die Proteine dieser Lebensmittel sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Außerdem verursachen sie keinen starken Anstieg oder Abfall des Blutzuckers.

Gemüse, das nicht stärkehaltig ist

Auch Gemüse mit einem geringen Stärkegehalt sollte auf dem Speiseplan stehen. Das liegt daran, dass solche Gemüsesorten kalorien- und kohlenhydratarm, aber reich an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen sind. Zu den Gemüsesorten mit geringem Stärkegehalt gehören z. B.:

Grüner Salat, Brokkoli, Gurken, grüne Bohnen, Zwiebeln, Paprikaschoten

Fette, die gut für Sie sind

Gesunde Fette gehören ebenfalls zu einer Diabetes-Diät, so die beiden Ernährungsexperten. Diese helfen Ihnen, länger satt zu bleiben und verbessern Ihre Herzgesundheit. Gesunde Fette finden sich in Lebensmitteln wie:

Avocados, natürliche Erdnussbutter, Nüsse, Olivenöl und Samen sind ebenfalls eine gute Option.

Kohlenhydrate, die komplex sind

Kohlenhydrate sind wichtig für die Aufrechterhaltung des Energiegleichgewichts. Einfache Kohlenhydrate, wie z. B. Zucker, lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen, aber komplexe Kohlenhydrate brauchen länger, um verdaut zu werden und verhindern so eine Blutzucker-Achterbahn. Komplexe Kohlenhydrate können in einer Vielzahl von Lebensmitteln gefunden werden, darunter:

Bohnen, Beeren, brauner Reis, griechischer Joghurt, Süßkartoffeln und Vollkornbrot sind nur einige von ihnen.

Wenn Sie Diabetes haben, welche Lebensmittel sollten Sie vermeiden?

Bissell, eine Ernährungsberaterin, empfiehlt, Lebensmittel zu vermeiden, die den Blutzucker erhöhen. Kurznachricht aus dem Bulgarian Business Journal.

Share.

Leave A Reply