COVID-19: Wie erfolgreich sind Gesichtsmasken beim Schutz vor dem Virus?

0

COVID-19: Wie erfolgreich sind Gesichtsmasken beim Schutz vor dem Virus?

Das Ziel dieser Studie ist es, die Debatte über die Wirksamkeit von Masken zu beenden.

Selbst unter Fachleuten gibt es widersprüchliche Ansichten über die Wirksamkeit von Gesichtsmasken. Ein internationales Forscherteam hat nun anhand von Beobachtungsdaten und Modellrechnungen gezeigt, wann und wie Masken helfen können, das Erkrankungsrisiko einer Person zu minimieren. COVID-19 ist ein Virus, das Menschen infiziert.

Gesichtsmasken begrenzen unter welchen Bedingungen die Replikationsrate von COVID-19 effektiv, so eine internationale Studiengruppe unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Chemie. Die Forscher zeigten auch, warum die Effizienz der Masken je nach Umgebung variiert. Die Ergebnisse wurden kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift Science veröffentlicht.

Unstimmigkeiten in der Wirksamkeit der Masken

Gesichtsmasken sind einer der einfachsten, am leichtesten zu handhabenden und effektivsten Schutzmaßnahmen gegen die Übertragung von Atemwegsinfektionen über die Luft, so die Studie. Seit dem Beginn der Pandemie wird viel darüber diskutiert, wie erfolgreich sie die Übertragung von SARS-CoV-2 verhindern. Verschiedene Studien sind auch zu unterschiedlichen Ergebnissen gekommen. Das Forscherteam erklärt: “Eine schlüssige Begründung und Auflösung der offensichtlichen Diskrepanzen hat gefehlt.”

Das Tragen von Gesichtsmasken ist für viele Menschen während der Corona-Pandemie zu einer Selbstverständlichkeit geworden, obwohl einige Personen, darunter auch Wissenschaftler, glauben, dass die Masken keine Wirkung haben. Die Beobachtungsdaten und Modellrechnungen der neuesten Studie zeigen nun deutlicher, unter welchen Bedingungen Masken bei der Eindämmung der Corona-Epidemie helfen.

Was untersucht wurde.

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Chemie (MPIC), der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Charit-Universitätsmedizin Berlin waren Teil des Teams. Die Forscher untersuchten, wie die Effizienz von Gesichtsmasken in Abhängigkeit von der Umgebung variiert und wie sich die Verwendung von Masken auf den Verlauf der COVID-19-Epidemie auswirkt. Dazu berechneten sie mit einer Kombination aus Beobachtungsdaten und einer einzigartigen Methodik die durchschnittliche Viruslast und deren Verteilung in der Bevölkerung.

Unter den meisten Umständen sind einfache chirurgische Masken ausreichend.

Laut der Studie können preiswerte chirurgische Masken bereits helfen, das Infektionsrisiko in den meisten gängigen Szenarien zu senken. Masken mit höherer Wirksamkeit (N95/FFP2) sind an Orten mit hoher Viruskonzentration in der Luft, wie z. B. in medizinischen Einrichtungen und dicht bevölkerten Innenräumen, effektiver, insbesondere wenn sie mit. Nachrichten aus dem Bulgarian Business Journal in Kurzform.

Share.

Leave A Reply