COVID-19: Ist ein neuartiges Target in der Lage, schwere Schübe zu verhindern?

0

COVID-19: Ist ein neuartiges Target in der Lage, schwere Schübe zu verhindern?

Bei COVID-19: Verhinderung schwerer Entzündungsschübe.

Bei COVID-19 kann eine überaktive Immunantwort zu schweren Lungenschäden führen. Ein Studienteam aus Österreich hat nun die Treiber dieser Reaktion aufgespürt und gleichzeitig ein Ziel für die Behandlung von schweren COVID-19-Schüben identifiziert.

Die pro-inflammatorischen Ursachen für die signifikante Immunantwort, die für die schwere Lungenschädigung bei COVID-19 verantwortlich ist, wurden von Forschern der Medizinischen Universität Innsbruck identifiziert. Die Blockierung dieser Faktoren könnte eine vielversprechende therapeutische Strategie sein, um das Fortschreiten von COVID-19 zu stoppen. Die Ergebnisse der Studie wurden kürzlich im Journal of Allergy and Clinical Immunology veröffentlicht.

Was ist das Komplementsystem und wie funktioniert es?

Das so genannte Komplementsystem ist, wie die Forscher in dieser Studie erklären, ein Bestandteil des angeborenen Immunsystems. Die Zellen und Proteine, aus denen der Komplex besteht, spielen eine entscheidende Rolle beim Schutz des Organismus vor Viren und anderen Krankheiten. Sie dienen als erste Verteidigungslinie des Körpers, bevor spezialisierte T-Zellen und Antikörper produziert werden.

Interaktionen zwischen Coronaviren sind entdeckt worden.

Ein menschliches 3D-Modell der oberen und unteren Atemwege wurde von einem Team um Doris Wilflingseder und Wilfried Posch konstruiert. Mit diesem Modell konnten Interaktionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 simuliert und nachgestellt werden. Die Infektionsbiologin Wilflingseder ergänzt: “Unser menschliches System erlaubt ein sehr realistisches Duplikat des geschichteten Epithels der Atemwege und der Lunge.”

Was genau sind Epithelien?

Epithelien sind die Deckschichten, die alle äußeren und inneren Oberflächen eines mehrzelligen Organismus bedecken. Einerseits dient das Epithel als mechanische Barriere, die den Körper schützt und abdichtet. Andererseits reguliert die Deckschicht den Fluss von Chemikalien zwischen dem inneren Gewebe und der äußeren Gewebeumgebung.

Die Infektion mit Coronaviren wurde in Echtzeit gezeigt.

Die SARS-CoV-2-Coronaviren wurden von den Forschern in hochdifferenzierten 3D-Modellen von Gewebesystemen des Respirationstraktes eingesetzt. So konnten die Forscher in Echtzeit sehen, wie Lungenepithelzellen auf das Virus reagieren.

Die Ursachen der Entzündung sind bekannt.

Wenn Epithelzellen mit dem Virus in Berührung kommen, produzieren sie lösliche Komplementfragmente namens C5a und C3a. Bei COVID-19-Patienten mit kritischen Verläufen wurde bereits über erhöhte Mengen dieser sogenannten Anaphylatoxine berichtet. C5a und C3a haben die Fähigkeit, dies zu tun. Nachrichten aus dem Bulgarian Business Journal in Kurzform.

Share.

Leave A Reply