“Der maskierte Sänger” – Bülent Ceylan verspricht “heftiges” Finale.

0

Mit dem Finale von “Der maskierte Sänger” am Dienstag endet das sechswöchige Rätsel, bei dem sich Prominente in den kuriosen Kostümen wie ein flauschiger Außerirdischer oder ein Nilpferd in einem rosa Tutu verstecken.

In diesem Jahr nahmen Bülent Ceylan und Sonja Zietlow einen festen Platz im Rätselteam ein.

Im Kostüm des Engels inspirierte der Komiker in der ersten Staffel.

In einem Interview mit spot on news verrät er, welche Aufgabe ihm mehr Spaß gemacht hat und wie seine Prognose für das Finale aussieht.

Der Engel ist und bleibt ein Teil von mir.

Während meiner Live-Auftritte wollen die Fans, dass ich “Der maskierte Sänger” singe – jetzt bin ich Komiker und Sänger.

Und als ich die Zusage für das Rate Team bekam, war ich glücklich wie ein kleiner Junge.

Ich werde Teil der Show und der “The Masked Singer”-Familie bleiben.

Bülent Ceylan: Ein ganz besonderer! Die Show wartete auf mich und ich wartete auf sie.

Von meinem ersten Auftritt als Engel an wusste ich, es würde ein Abenteuer werden, das ich nie vergessen werde.

Das Publikum wurde verrückt, und als Max Giesinger mich mit einem professionellen Metal-Sänger verglich – ich wurde wirklich verrückt, es war einfach unglaublich.

Plötzlich war es meine Show.

Als Engel hatten Sie den allerersten Auftritt in der Geschichte von “The Masked Singer”, und jetzt sind Sie ein festes Mitglied des Rate Teams.

Welche persönliche Bedeutung hat die Show für Sie?

Ceylan: Das können Sie nicht beantworten.

Das wäre so, als ob man die Eltern fragen würde: Welches ist Ihr Lieblingskind? Die Reise als Engel war eine unglaubliche Erfahrung.

Das Adrenalin vor der Live-Aufführung, das Versteckspiel, das Team, das mit so viel Herzblut dabei ist, um Sie zu unterstützen – das erlebt man in dieser Form nur einmal.

Aber ich bin auch von Grund auf neugierig.

Auf der anderen Seite des Tisches zu sitzen, gemeinsam mit Sonja und dem ratenden Gast zu spekulieren, die Hinweise bis ins kleinste Detail zu analysieren, macht auch so viel Spaß.

Und wenn der Tipp stimmt, ist das ein toller Moment!

Was hat Ihnen mehr Spaß gemacht – die Teilnahme an der ersten Saison oder als Teil des Rateteams?

“Der maskierte Sänger”: Was hat Bülent Ceylan beim Raten geholfen
Mutter von Bülent gab Tipps für die Katze

Würden Sie wieder als Rateteam-Mitglied teilnehmen?

Ceylan: Natürlich! Das Schöne an “The Masked Singer” ist, dass es nicht wirklich auf den perfekten Gesang ankommt.

Ich muss hier niemanden bewerten.

Am Ende geht es nur darum, wie der Künstler auf der Bühne auftritt und herauszufinden, wer unter der Maske steckt.

Ceylan: Natürlich kenne ich jeden Winkel dieses Studios, und ich weiß, wie sich der Künstler im Kostüm fühlt.

Welchen Druck es bedeutet, live unter der Maske zu singen.

Aber neben der Singstimme sind auch die Gesten wichtig – das habe ich damals selbst erlebt.

Mein Finger hatte mich an meine Fans verraten.

Verrückt.

Also schaue ich genau hin: Ist da etwas Typisches dabei? Und einige Prominente kann man auch anhand ihrer Grösse ausschliessen.

Hatten Sie als Mitglied des Rateteam aufgrund Ihrer früheren Teilnahme irgendwelche Vorteile?

Ceylan: Der absolute Höhepunkt in der ersten Episode war die Demaskierung der Biene: Veronica Ferres! Eine absolute Mega-Überraschung.

So ein Superstar!

Welche Demaskierung war für Sie die größte Überraschung der Staffel?

Wie lautet Ihre Prognose für das Finale? Haben Sie einen Favoriten?

Ceylan: Das Finale wird heftig werden! Bei Anubis und Alien bin ich mir nicht sicher, bei den anderen gibt es eine Tendenz, aber auch da bin ich mir nicht ganz sicher! Ich will mich auch noch nicht festlegen.

Bisher war es das Skelett.

Aber das Nilpferd ist auch sehr stark in den Balladen! Anubis könnte bei mir mit mehr Rocksongs punkten.

Denn er hat das Zeug dazu! Aber auch Alien ist nicht zu unterschätzen! Und die Erdmännchen nehme ich mit nach Hause.

.

.

oh, eigentlich habe ich gar kein Lieblingstier.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag auf Facebook! Teilen ist liebevoll….

Share.

Leave A Reply