Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Freitag, 22. Februar 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Nachrichten

18.01.2019  
Bergtourismus immer beliebter
 
2019_01-13.jpg

Die Zahl der Touristenreisen in die bulgarischen Berge hat sich wesentlich erhöht. Dies zeigten die Daten einer durch das Europäische Statistikamt (Eurostat) durchgeführten Analyse über die Privatreisen der EU-Bürger in die Bergkurorte im Jahr 2017.
Im besagten Zeitraum fanden nahezu 4,7 Mio. Privatreisen in Bergkurorte im ganzen Land statt gegenüber 2,9 Mio. Reisen im Jahr 2016.
Der Anteil der Personen, die Gebirgstourismus betrieben, lag bei 11 Prozent. Der EU-Durchschnitt betrug nach diesem Indikator 13 Prozent.
Des Weiteren wurde berichtet, dass im Jahr 2017 Borovets und Pamporovo die Wintersportgebiete waren, die von Urlaubern am meisten besucht wurden.
In Borovets, wo es 28 Hotels mit rund 4 600 Betten gibt, wurden nahezu 1,5 Mio. Übernachtungen von ca. 500 000 Gästen realisiert. Die Hälfte der Touristen waren ausländischer Herkunft. Die Gesamteinnahmen überstiegen die Marke von 22 Mio. Lewa.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap