Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 18. Dezember 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Wirtschaft

08.03.2018  
Über die Hälfte der ausländischen Investitionen 2017 aus Darlehen  
 

Die Angaben der Bulgarischen Notenbank (BNB) haben ein Wachstum der ausländischen Direktinvestitionen im Jahr 2017, das vor allem den größeren Darlehen zu verdanken war, gezeigt. Das aus dem Ausland in die bulgarische Wirtschaft im Vorjahr angezogene Kapital betrug 901.9 Mio. Euro. Im Vergleich zum Jahr 2016 war dessen Umfang um 241.7 Mio. Euro höher. Die Daten der Zentralbank sind vorläufig und werden einer Revision unterzogen, wobei der Betrag höchstwahrscheinlich nach oben korrigiert wird.
Trotz des positiven Trends lagen die im Vorjahr angezogenen Direktinvestitionen weit unter ihrem Niveau in den Jahren 2014 und 2015, als jeweils 1.1 und 2.4 Mrd. Euro verzeichnet wurden. Das Wachstum im Jahr 2017 war vor allem auf die größere Anzahl der Darlehen, die die bulgarischen Vertretungen der ausländischen Anleger in Anspruch genommen haben, zurückzuführen. Das kann den Angaben der BNB entnommen werden. 

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap