Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 25. September 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Nachrichten

08.03.2018  
Migrantengelder übersteigen ausländische Investitionen
 

In den letzten zehn Jahren (2007 – November 2017) haben die bulgarischen Auswanderer ihren daheim gebliebenen Familienangehörigen ca. 16.7 Milliarden Lewa gesandt. Das zeigten die Angaben der Notenbank Bulgariens (BNB), die auf den über Banken und spezialisierte Unternehmen abgewickelten Überweisungen basierten. Allein für das Vorjahr erwartet man, dass der Betrag 1.7 Milliarden Lewa übersteigt.
Die Angaben zitierte die Zeitung 24 Chasa, die die Auskunft von der BNB anforderte.
Die Zeitung wies darauf hin, dass das Geld in den letzten drei Jahren die ausländischen Investitionen überstieg und 1.6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts des Landes betrug. 

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap