Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Freitag, 22. Juni 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Nachrichten

08.03.2018  
Dreimal so viele Gastarbeiter genehmigt
 

Einen leichteren und um das Dreifache größeren Import von Arbeitnehmern aus Ländern außerhalb der Europäischen Union haben die Arbeitgeberorganisationen errungen. Statt einer Quote von zehn Prozent von der durchschnittlichen Anzahl der gemäß einem Arbeitsvertrag eingestellten Arbeitnehmer dürfen die Arbeitgeber bis zu 35 Prozent ihres gesamten Personals aus Drittländern unter günstigeren Bedingungen importieren. So lauteten die zwischen der ersten und der zweiten Lesung des Gesetzentwurfs über Arbeitsmigration und Arbeitsmobilität vorgeschlagenen normativen Änderungen.
Die Abgeordneten stimmten auch für den Wegfall des Markttests, den die Arbeitgeber für jedes Berufsfeld, in dem sie hochqualifizierte ausländische Spezialisten einstellen möchten, durchführen müssen. In der derzeitigen Fassung des Gesetzes über Arbeitsmigration und Arbeitsmobilität wird die sogen. blaue Karte der Europäischen Union ohne einen Markttest für 13 Berufe – zehn aus dem Sektor der Informationstechnologien und weitere drei Ende Januar d. J. hinzugefügte Berufe im Bereich des Ingenieurwesens – ausgestellt. Die blaue Karte der EU räumt den Arbeitnehmern sowie ihren Familienangehörigen, die zur Ausübung eines Berufes nur mit einer Anmeldung berechtigt sind, viele Rechte ein. Während ihres Aufenthalts im Land können sie auch in andere EU - Länder entsandt werden.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap